Beitrag für die PKV reduzieren

Den Beitrag für die PKV reduzieren geht über einen Tarifwechsel, die Erhöhung der Selbstbeteiligung und mit einem PKV Wechsel.

Anzeige / Inserat

Zweifelsohne hat die PKV viele Vorteile aber eben auch Nachteile, denn die PKV hat genauso mit den steigenden Beiträgen im Gesundheitswesen zu kämpfen wie die gesetzlichen Krankenversicherer. Wenn man dann noch dazu eine PKV gewählt hat mit hohen Provisionen und Verwaltungskosten und mit wenig Rückstellungen, dann muss man davon ausgehen dass der Beitrag steigt. Doch es gibt einiges was man tun kann um den Beitrag zu reduzieren.

Beitrag reduzieren durch höhere Selbstbeteiligung

Es gibt einige Möglichkeiten den Beitrag der PKV zu reduzieren, einer davon ist die Erhöhung der Selbstbeteiligung. Wer den Beitrag reduzieren möchte, kann einfach bei seiner privaten Krankenversicherung anrufen und um ein Angebot bitten mit der höheren Selbstbeteiligung. Doch dieser Schritt hat auch Nachteile, denn wenn Sie richtig krank sind und die Selbstbeteiligung wieder reduzieren wollen, dann kann sich der Krankenversicherer weigern und es bleibt bei der gleichen Selbstbeteiligung. Der andere Nachteil kann auch gravierend sein, denn viele Selbständige die eine hohe Selbstbeteiligung gewählt haben, gehen einfach viel zu wenig zum Arzt, geschweige denn zu den Vorsorgeuntersuchungen und das kann sich natürlich auch rächen.

Beste Möglichkeit den Beitrag zu reduzieren

Die beste Möglichkeit den Beitrag zu reduzieren ist der Wechsel in einen anderen Tarif der gleichen Krankenversicherung. Dabei bleiben die Altersrückstellungen erhalten und der Privatversicherte hat im besten Fall eine sehr hohe Beitragsersparnis. Einige Tarife werden geschlossen und wenn keine neuen Mitglieder nachkommen, steigert sich der Beitrag schnell ins unermessliche. In einem neuen Tarif sind dann überwiegend junge und gesunde Versicherte, dadurch kann dieser Tarif deutlich billiger angeboten werden. Die Krankenversicherer sind davon nicht immer begeistert und wollen eigentlich keinen Wechsel des Tarifs.

PKV Wechsel um Beitrag zu reduzieren

Eine weitere Möglichkeit ist es mit einem Wechsel des Anbieters den Beitrag zu reduzieren. Bei einem Wechsel sollten Sie auf alle Fälle den Fachmann nach den Bilanzkennzahlen des neuen Versicherers fragen, denn diese Zahlen zeigen schon ganz deutlich wie der Krankenversicherer arbeitet. Bei einem Wechsel müssen Sie sich im Klaren sein, dass die Altersrückstellungen weg sind, wenn Sie die PKV vor 2009 abgeschlossen haben. Vor der Kündigung sollte deshalb auch abgeklärt sein ob Sie bei der neuen PKV überhaupt unterkommen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...