Bei Unfallflucht ist die Versicherung aus dem Schneider

Wer ein anderes Auto rammt, muss am Unfallort bleiben oder die Polizei verständigen. Tut der Unfallfahrer das nicht und begeht Unfallflucht, kann die KFZ-Versicherung ihn für die Unfallkosten haftbar machen. Sie ist damit kostenmäßig aus dem Schneider.

Anzeige / Inserat

Es musste mal wieder schnell gehen. Raus aus den Federn, rein in die Klamotten, noch kurz ein Kaffee und dann ins Auto. Mist, das hat gescheppert. Kurz ausgestiegen, den Schaden betrachtet, auf die Uhr geguckt. Man, man hat einfach keine Zeit. Also, husch, husch zurück ins Auto und ab ins Büro. Alle warten schon, die Besprechung hat schon angefangen. Nach weiteren zwei Stunden, durchatmen. Da schießt es wie ein Blitz durchs arg beanspruchte Hirn: Ich hatte einen Unfall. Was jetzt? Am besten schnell zur Polizei.

Der Flüchtige muss zahlen

So oder so ähnlich ging es einer Autofahrerin im Jahr 2008. Sie rammte ein am Straßenrand geparktes Auto und verursachte einen Schaden von ca. 2.400 Euro. Sie verließ den Unfallort, informierte aber immerhin zweieinhalb Stunden später die Polizei. Natürlich wurde ein Verfahren eingeleitet, wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, das aber später wieder eingestellt wurde. Um so überraschter war die Unfallfahrerin, als sie Post von ihrem KFZ-Versicherer erhielt, der zwar erst den Schaden übernommen hatte, sie aber nun in voller Höhe regresspflichtig machen wollte.

Ein Urteil bestätigt es

Natürlich sah das die Dame gar nicht ein und klagte. Mit wenig Erfolg. Denn was auch immer die Klägerin anbrachte – z. B. ich habe im Schock gehandelt –, es wurde abgeschmettert. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Autofahrerin durch ihr Weggehen vom Unfallort ganz klar Unfallflucht begangen hat und damit die Aufklärungs-Obliegenheiten (Verpflichtung) gegenüber ihrem Versicherer verletzt hat. Ob nun ein Verfahren wegen dieses Straftatbestands anhängig ist oder eingestellt wurde, hat damit nichts zu tun. Die Unfallfahrerin muss die Kosten für die Schadensregulierung des Blechschadens übernehmen (Amtsgericht Berlin Mitte Az.: 107 C 3279/09).

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...