Beginn Lehrstelle – Berufsunfähigkeitsversicherung für Lehrlinge

Wenn nach dem Sommer der Beginn der Lehrstelle naht sollte an die notwendige Versicherungen gedacht werden. Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Lehrlinge ist eine der wichtigsten Absicherungen überhaupt.

Anzeige / Inserat

Jedes Jahr beginnen sehr viele junge Menschen ihre Ausbildung, und sollten deshalb auch über Versicherungen nachdenken. Zu Beginn der Lehrstelle gibt es einige notwendige Versicherungen auf die man sich konzentrieren sollte. Pflicht ist die Krankenversicherung aber auch die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte für Lehrlinge abgeschlossen werden, sofern dieser Schutz noch möglich ist.

Die ersten 5 Jahre keinen Schutz

Eine der wichtigsten Versicherungen für den Lehrling ist die Berufsunfähigkeitsversicherung, viele Menschen möchten diese Versicherung aber es werden auch viele abgelehnt, weil sie mit Krankheiten vorbelastet sind. Auszubildende bekommen in den ersten 5 Jahren keine Rente, danach bekommt man eine geringe Erwerbsminderungsrente, entweder eine halbe oder eine volle Erwerbsminderungsrente. Die halbe Erwerbsminderungsrente gibt es wenn man noch zwischen 3 und 6 Stunden täglich in irgendeinem Beruf arbeiten kann. Die volle Erwerbsminderungsrente bekommt man nur, wenn man nur noch unter 3 Stunden in jedem x-beliebigen Beruf arbeiten kann.

Was bekommt man denn bei der Erwerbsminderungsrente?

Die Höhe der Erwerbsminderungsrente ist sehr gering, man geht bei der vollen Erwerbsminderungsrente von etwa 30 Prozent des letzten Bruttoeinkommens aus. Bei der halben Erwerbsminderungsrente dementsprechend 15 Prozent. Als Beispiel sind das bei einem Bruttoeinkommen von 2700 Euro bei der halben Erwerbsminderungsrente sind es rund 405 Euro im Monat, die volle Erwerbsminderungsrente wären bei diesem Bruttogehalt etwa 810 Euro im Monat.

Beginn Lehrstelle – Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer jung ist denkt nicht daran irgendwann mal berufsunfähig zu werden aber gerade in jungen Jahren ist dieser Schutz noch sehr günstig und in der Regel sind auch junge Menschen noch gesund und bekommen diesen Schutz. Viele die gerade mal über 30 Jahre sind, haben keine Chance mehr eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, weil sie eben durch eine Krankheit vorbelastet sind. Die Krankheit muss nichts schlimmes sein, zu einer Ablehnung kann schon ein Rückenleiden führen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...