Bausparvertrag – auch gute Geldanlage

Der Bausparvertrag ist nicht nur eine attraktive Möglichkeit auf die eigenen vier Wände zu sparen, sondern ist auch als gute Geldanlage beliebt.

Anzeige / Inserat

Bausparen lässt sich in zwei Abschnitte einteilen: Sparphase und Zuteilung, Darlehensphase.

Mit dem Abschluss eines Bausparvertrages verpflichtet sich der Anleger, zu einem festgelegten Zinssatz über einen bestimmten Zeitraum eine vertraglich vereinbarte Bausparsumme einzuzahlen. Der Bausparer erhält im Gegenzug das Recht auf ein zinsgünstiges Bauspardarlehen, wenn er den Vertrag nicht bricht, 40 bis 50 % der individuell vereinbarten Bausparsumme anspart und das Geld für einen bestimmten Zeitraum festliegt. Mit dem Erreichen der Mindestbewertungszahl und wenn diese Kriterien erfüllt sind, kommt der Sparer in die Zuteilungsphase. Das heißt, die Bausparkasse gibt den Betrag zur Auszahlung frei. Wann diese Zuteilung erfolgt, hängt von der Bewertungszahl ab, die aus der Sparsumme, den angefallenen Zinsen und der Vertragslaufzeit errechnet wird. In der Darlehensphase wird das Bauspardarlehen zurückgezahlt. Es können zu jeder Zeit Sondertilgungen oder die komplette Summe zurückgezahlt werden. Vorfälligkeitsentschädigungen für Banken fallen dabei nicht an.

Bausparen mit staatlicher Förderung

Mit der Arbeitnehmersparzulage, vermögenswirksame Leistungen, zahlt der Staat 9 %, aber max. 470 € pro Jahr auf die vom Arbeitgeber geleisteten Zuzahlungen. Die Wohnungsbauprämie beträgt maximal 512 Euro pro Jahr für Alleinstehende und 1024 Euro pro Jahr für Ehepaare. Die Wohnungsbauprämie wird bei der Bausparkasse beantragt. Die Sperrfrist für Bausparverträge beträgt dann 7 Jahre.

Vor- und Nachteile des Bausparens

Die niedrigen Darlehenszinsen, die staatliche Förderung von Bausparen, die Sondertilgungen bei der Rückzahlung gehören zu den wichtigsten Vorteilen des Bausparens, wenn man Wohneigentum erwerben möchte. Nachteilig kann sich die Finanzmarktentwicklung auf den berechneten Zuteilungszeitpunkt auswirken. Verschiebt sich der Zuteilungszeitpunkt nach hinten, kann es bei der Vorfinanzierung einer Immobilie zu Problemen kommen. Bevor man einen Vertrag abschließt, sollte man genau die Tarife und die unterschiedlichen Angebote der Bausparkassen vergleichen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...