Bauherrenhaftpflicht

Definition:  Bauherrenhaftpflicht:Sichert den Bauherren im Schadensfall ab.

Anzeige / Inserat

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Nirgendwo ist dieser Spruch so wahr, wie auf Baustellen. Da haut sich einer mit dem Hammer auf den Finger oder – schlimmer – ein Passant fällt in die Baugrube und verletzt sich schwer. Im Unfallfall auf einer Baustelle haftet der Bauherr für solche Schadensfälle; und zwar mit seinem gesamten Privatvermögen. Denn er hat die Pflicht, seine Baustelle so abzusichern, das Dritte vor Schäden geschützt sind.

Schutz vor finanziellem Aus
Um einem finanziellen Debakel zu entgehen, sollte daher jeder Bauherr eine so genannte Bauherrenhaftpflichtversicherung abschließen. Denn sie springt im Schadensfall ein und bewahrt den Verantwortlichen Häuslesbauer damit vor dem finanziellen Aus. Das wissen auch die jeweiligen Baukreditgeber und verlangen deshalb oft als Voraussetzung eine solche Versicherung. Viele Kreditgeber sind heute schon soweit, dass sie die Versicherung zusammen mit dem Kredit anbieten.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...