Bagatellschaden

Definition:  Ein Bagatellschaden sind Schäden, deren Schadensbetrag 715 Euro nicht übersteigen.

Anzeige / Inserat

Das Wort Bagatelle kommt vom französischen “Bagatelle” und bedeutet “kleine, unbedeutende Sache”. Im Versicherungswesen sind mit Bagatellschäden Schäden gemeint, die den Betrag von 715 Euro nicht überschreiten.

Keinen Gutachter beauftragen
Ein Gutachter z. B. wird bei einem solchen Fall nicht befragt, da das Kosten-Nutzen-Verhältnis hier nicht stimmen würde. Einen Bagatellschaden gibt es in der Regel in der KFZ Versicherung. Ein Kostenvoranschlag durch eine Autowerkstatt reicht bei einem Bagatellschaden meist aus.

Bagatellschaden


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...