Autoversicherung geht pleite – wer bezahlt?

Wenn eine Autoversicherung pleite geht, wer bezahlt dann den Schaden? Bei der Ineas mit der LadyCarOnline hat keiner den Versicherungsbestand übernommen.

Anzeige / Inserat

Die niederländische Autoversicherung Ineas ist pleite und damit stehen rund 30.000 Kunden der Autoversicherung vor einem kleinen Problem, denn entgegen der sonstigen Gepflogenheiten der Versicherungsunternehmen hat diesmal niemand den Versicherungsbestand übernommen.

Eventuell nach Unfall kein Geld

Das kann natürlich auch Folgen haben für die Kunden der Marken LadyCarOnline und Ineas. Wer nach der Insolvenz in einen Unfall verwickelt war bekommt unter Umständen den Schaden am eigenen Fahrzeug nicht oder nur teilweise ersetzt und er muss auf alle Fälle lange auf sein Geld warten.

Unbekannte Autoversicherer

Für Kunden die im Internet online die Autoversicherung abschließen ist die Konsequenz daraus, dass sie schon auch den Namen und den finanziellen Hintergrund des Autoversicherers mit in Betracht ziehen müssen. In der Autoversicherung werden Marktanteile oft über den Beitrag gewonnen und wer dann noch eine hohe Schadensquote hat, verbrennt richtig viel Geld.

Bekannte Versicherung

Es spricht nichts dagegen auch weiterhin die Autoversicherungen im Internet online vergleichen aber wenn man sich dann unter den ersten 5 Ergebnissen entscheiden muss, sollte man doch auch den Namen der Autoversicherung sich anschauen. Für einen Vergleich der Autoversicherung braucht man lediglich den Fahrzeugschein und die letzte Beitragsrechnung, da dort in der Regel die SF Klasse steht. Die Kündigung der meisten Autoversicherungen muss bis zum 30. November erfolgen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...