Aut-Idem-Regelung

Definition:  Aut-Idem-Regelung Erlaubt dem Apotheker bei rezeptpflichtigen Medikamenten Alternativen auszugeben.

Anzeige / Inserat

Wer hat schon Geld. Unsere gesetzlichen Kassen sicher nicht. Sparen ist deshalb angesagt. Und das kann man bei der Verordnung von Medikamenten. Es muss ja nicht immer das teure Origninalpräparat sein, wenn es eine günstigere Medikamentenvariante gibt.

Alternative möglich
Und hier greift Aut-Idem. Der Begriff ist dem Lateinischen entliehen und heißt „oder das Gleiche“. Für den Apotheker bedeutet das, dass er statt dem Präparat, das auf dem Rezept steht auch eine günstigere Alternative ausgeben darf. Dieses Medikament muss allerdings identisch mit dem verschriebenen Arzneimittel sein, was Wirkstoff, Packungsgröße und Darreichungsform angeht. Verboten ist das dem Apotheker nur, wenn der verschreibende Arzt die Abgabe einer Alternative durch ein Kreuz auf dem Rezept eindeutig ausschließt.

Neuigkeiten zu der Aut-Idem-Regelung


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...