Auskunftspflicht

Definition:  Auskunftspflicht: Laut VVG muss der Versicherte dem Versicherer im Schadenfall alle notwendigen Infos geben.

Anzeige / Inserat

Jeder Versicherungsnehmer unterliegt der Auskunftspflicht. Diese ist im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) geregelt. Gemeint ist damit, dass der Versicherungsnehmer im Falle eines Schadens das leistungspflichtige Versicherungsunternehmen umfangreich informieren muss. Das heißt, alle notwendigen Informationen zum Versicherungsfall müssen dem Versicherer zur Verfügung gestellt werden. Denn nur so kann dieser auch seine Leistungspflicht prüfen (§§ 34, 158 d III).


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...