Aufsichtspflicht Kinder 7 Jahre BGH

Wenn Kinder was kaputt machen geht es nicht selten um die Aufsichtspflicht, in der Regel gibt es die Altersgrenze 7 Jahre darunter sind Kinder schuldunfähig.

Anzeige / Inserat

Es ist immer auch eine Frage der Haftpflicht wenn es um die Aufsichtspflicht von Eltern geht, denn wenn die Kinder was anstellen sind die schuldunfähig bzw. deliktunfähig und dann wird oft versucht Schadensersatz von den Eltern zu bekommen. Deshalb ist es auch immer wichtig wenn der Bundesgerichtshof ein Urteil zu solchen Fällen spricht.

Kinder auf dem Spielplatz
Ein 5 Jahre alter und ein 7 Jahre alter Junge haben alleine auf einem Spielplatz gespielt und haben dann aus welchen gründen auch immer 17 Fahrzeuge zerkratzt. Die Eltern des 7 Jahre alten Jungen gaben an dass sie ihren Jungen alleine auf dem Spielplatz gelassen haben aber dass sie ihn zuvor ermahnt hätten ja nicht das Eigentum anderer Leute zu beschädigen.

BGH sah es als ausreichend an
Nach der Auffassung des Bundesgerichtshof reicht dies aus, da der Junge auch vorher nicht durch besondere Dummheiten aufgefallen ist, nur wenn dies der Fall gewesen wäre, dann wären die Eltern verpflichtet gewesen mehr auf den Jungen aufzupassen. Der 7 Jahre alter Junge wurde schon vom Landgericht Bochum zu einem Schadensersatz von 700 Euro verurteilt worden. Wie Finanztest Ausgabe August 2009 berichtet wurde vermutlich gegen die Eltern des 7 jährigen geklagt weil der Junge kein eigenes Vermögen hatte.

5 Jahre alter Junge
Das Landgericht Bochum sah die Eltern des 5 Jahre alten Jungen nicht in der Haftung, allerdings hat der BGH anders entschieden, denn die Eltern eines 5 Jahre alten Jungen müssen alle 30 Minuten nach dem Rechten sehen. Ob die Eltern das getan haben wird nun das Landgericht wieder klären müssen.
Az. VI ZR 51/08


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...