Arztanordnungsklausel

Definition:  Arztanordnungsklausel: Begriff aus der Berufsunfähigkeitsversicherung

Anzeige / Inserat

Die Arztanordnungsklausel findet sich vor allem in Policen der Berufsunfähigkeitsversicherungen. Hierin wird festgelegt, dass der Versicherte sich verpflichtet, sich einer medizinischen Behandlung zu unterziehen, wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung diese für sinnvoll erachtet und der Ansicht ist, dass die Berufsunfähigkeit auf diese Art und Weise beseitigt werden könnte. Weigert sich der Versicherungsnehmer, kann der Versicherer dann die Zahlung der Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung einstellen. Diese Arztanordnungsklausel ist heute nicht mehr gang und gäbe. Man sollte aber trotzdem vor Vertragsabschluss darauf achten, dass sie NICHT Bestandteil des Vertrages ist.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...