Anspruchssteller

Definition:  Der Anspruchssteller macht im Schadensfall Leistungsansprüche gegen den Versicherungsnehmer geltend.

Anzeige / Inserat

Beim Ausparken hat man mit seinem Wagen das Nachbarfahrzeug touchiert. Okay, man ist schon deutlich drangestoßen. Die Beule ist unübersehbar und wird wohl, wenn sie nicht repariert wird, unangenehme Folgeschäden wie Rost verursachen. Das sieht auch der aufgeregte Fahrer so und will natürlich den Schaden ausgebügelt haben.

Schadensregulierung
In der KFZ-Versicherung, wie auch in der normalen Haftpflichtversicherung bezeichnet man das Unfallopfer oder die geschädigte Person dann als Anspruchsteller, wenn sie ihre Ansprüche auf Schadensregulierung direkt bei dem verursachenden Unfallgegner oder dessen Versicherung geltend macht.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...