Anschlussflug verpasst – keine Entschädigung

Wer einen Anschlussflug verpasst kann nicht damit rechnen eine pauschale Entschädigung von der Fluggesellschaft zu bekommen.

Anzeige / Inserat

Auch bei einer Urlaubsreise kann es vorkommen dass man seinen Anschlussflug verpasst. Zum Beispiel gibt es auf die Philippinnen keinen Direktflug und man muss entweder über Amsterdam, Hongkong oder Doha fliegen. Verpasst man dabei seinen Anschlussflug bekommt man keine pauschale Entschädigung. So hat der Bundesgerichtshof entschieden, in einem Fall wo die Kunden nur um wenige Minuten zu spät am Check-in Schalter waren.


Nicht rechtzeitig am Check-in Schalter

2 Urlauber hatten geklagt, weil sie durch den verpassten Anschlussflug einen ganzen Urlaubstag verloren haben. Der Bundesgerichtshof hat allerdings eine pauschale Entschädigung abgelehnt, denn die beiden Urlauber wollten von der Air France eine Entschädigung von 600 Euro pro Person, weil sie durch den verpassten Flug einen ganzen Urlaubstag verloren hatten. Bei einer Verweigerung der Beförderung oder einer Nichtbeförderung müssen Fluggesellschaften einen Ausgleich an die Kunden zahlen aber die Zahlung setzt voraus, dass sich der Gast rechtzeitig zum Check-in eingefunden hat aber die Fluggesellschaft das Boarding verweigert hätte. Sowas kommt manchmal vor, wenn die Maschine überbucht wurde.


Einsteigevorgang schon abgeschlossen

In dem vorliegenden Fall waren die Kunden aber nur zu spät am Check-in weil der vorhergehende Flug Verspätung hatte. Konkret sollte der Flieger am 27.09.2006 um 7:25 in Frankfurt losfliegen und um 8:45 in Paris landen aber durch Nebel verzögerte sich der Flug und zusätzlich war der Luftraum über Paris noch stark frequentiert so dass der Flieger erst um 9:43 in Paris gelandet ist. Bis die Kunden dann am Check-in für den Anschlussflug nach Bogota waren, der planmäßig für 10:35 vorgesehen war, bekamen sie zu hören, dass der Einsteigevorgang schon abgeschlossen ist und dass sie für den Weiterflug nicht mehr abgefertigt werden können. So konnten die beiden erste einen Tag später nach Bogota fliegen.

Anzeige / Inserat

One thought on “Anschlussflug verpasst – keine Entschädigung

  1. Kommentar Autor
    Christin Rosebrock
    Ein Kommentar

    Guten Tag,
    genau vor dem Fall haben wir auch ein bisschen Angst.
    Es geht aber eher darum, dass wir von den Bahamas nach New York fliegen und dort einen weiteren Flug haben, der uns nach Hause bringt. Meine Frage ist jetzt, wenn die erste Fluggesellschaft sich verspätet, also von den Bahamas nach New York, und wir deswegen unseren Anschlussflug nach Hause verpassen, müssen wir dann den Flug nach Hause nochmals selbst tragen? Eine Entschädigung möchten wir nicht, wir wollen nur unseren Rückflug nicht doppelt bezahlen, nur weil eine Fluggesellschaft Verspätung hat.

    Vielen Dank

Ihre Gedanken...