Anlage in Indexfonds Dow Jones oder Dax

In Deutschland spielen Indexfonds, wie zum Beispiel auf den Dow Jones oder Dax, noch keine nennenswerte Rolle obwohl sie im Vergleich zu den herkömmlichen Fonds den Vorteil niedriger Kosten haben und auch bei Vergleichen über einen längeren Zeitraum oft besser als Aktienfonds abschneiden.

Anzeige / Inserat

Die Anlage in Indexfonds bietet Anlegern eine Möglichkeit von steigenden Aktienmärkten zu profitieren ohne selber aktiv zu sein. Die Indexfonds bilden einen bestimmten repräsentativen Index nach und haben den Nachteil, dass die Nachbildung des Index auch dann beibehalten werden muss, wenn die Zukunft einen eher sinkenden Index erwarten lässt.

Vorteile Indexfonds

Der Vorteil eines Indexfonds sind auch die Kosten, da die Fondsgesellschaft nur einmal bei Auflegung des Fonds das Portfolio zusammenstellen muss und nur Neuzuflüsse neu disponiert werden müssen. Während der klassische Indexfonds den Index exakt nachbildet stimmt bei den indexnahen Fonds die im Fonds enthaltenen Titel oder Gewichtung nicht exakt überein. Wie genau der Index nachgebildet wird, ist an dem so genannten Tracking Error zu sehen.

Anlage Indexfonds

Dieser zeigt die Standardabweichung zwischen dem Fonds und dem Index. Bei einem perfekt nachgebildeten Indexfonds wäre der Tracking Error als Beispiel 0. Die Indexfonds spielen in Europa noch keine Rolle, allerdings könnten Indexfonds zukünftig, durch ihre geringe Kostenstruktur eine mehr als interessante Anlage sein. Vergleiche über einen 1 jährigen Zeitraum zeigte, dass nur etwa 20 Prozent von den aktiv gemanagten Fonds besser waren als der US Leitindex S&P 500. Nimmt man einen längeren Zeitraum von 10 Jahren sinkt der Anteil sogar auf 15 Prozent. Auch in Europa waren in den letzten 5 Jahren nur 56 Aktienfonds besser als der MSCI Europa von insgesamt 316 europäischen Aktienfonds. Somit sind Indexfonds, auch wenn sie in Deutschland noch eine geringe Rolle spielen, zukünftig sicherlich eine gute Alternative.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...