Anlage in Aktienfonds oder Geldmarktfonds

Eine Anlage in Investmentfonds geht über viele Fondsarten, während Geldmarktfonds mehr zum Parken des Geldes verwendet werden, nimmt man Aktienfonds oft als längerfristige Anlage.

Anzeige / Inserat

Wer sich zum ersten mal mit der Börse beschäftigt liest über Geldmarktfonds oder Aktienfonds sowie noch einigen anderen Fondsarten, doch was sind den eigentlich Anlagen in Geldmarktfonds oder in Aktienfonds.


Geldmarktfonds mit kurzen Laufzeiten

Investiert man sein Geld in Geldmarktfonds wird das Geld überwiegend in Geldmarkttitel und liquide Papiere mit sehr kurzen Laufzeiten angelegt. Zu diesen klassischen Geldmarkttiteln zählen neben festverzinslichen Wertpapieren mit einer Restlaufzeit von weniger als 12 Monaten auch Termingelder. Die Geldmarktfonds haben den Vorteil dass man jederzeit über das Geld verfügen kann. Bisher galten Geldmarktfonds als eine sehr sichere Anlage und werden überwiegend zum Geld parken benutzt zum Beispiel in unsicheren Börsenzeiten.

Aktienfonds mit mehr Risiko

Mit der Suprime Krise in Amerika haben aber auch die Geldmarktfonds teilweise erheblich an Wert verloren und damit auch den Nimbus als sichere Geldanlage. Aktienfonds investieren überwiegend in verschiedene Aktien, die an den nationalen oder auch internationalen Börsen gehandelt werden. Da die Börsen oft schwankungsanfällig sind können an der Börse sehr kurzfristig Gewinne aber auch Verluste erzielt werden, deshalb eignen sich Aktienfonds mehr für eine langfristige Anlage.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...