Angebote private Krankenversicherung – hohe Beitragsrückerstattung

Es gibt Angebote für eine private Krankenversicherung, die eine hohe Beitragsrückerstattung versprechen, doch nicht immer stimmt das dann auch.

Anzeige / Inserat

Junge und vor allem gesunde Menschen können mit einer privaten Krankenversicherung Geld sparen, deshalb sind Angebote für eine private Krankenversicherung, die eine hohe Beitragsrückerstattung versprechen, sehr interessant. Doch nicht immer kann man sich darauf verlassen was das Prospekt des privaten Krankenversicherers verspricht.

Attraktive und hohe Beitragsrückerstattung von 3 Monatsbeiträgen

Eine Kundin hat mit einem privaten Krankenversicherer einen Vertrag abgeschlossen, der Hauptgrund war das im Prospekt eine attraktive Beitragsrückerstattung von 3 Monatsbeiträgen versprochen wurde und das schon nach dem ersten Jahr leistungsfreien Jahr. Viele Privatversicherte kennen die Beitragsrückerstattung, denn wenn sie in einem Jahr keine Rechnungen einreichen, bekommen sie eine Beitragsrückerstattung. Wie hoch diese Beitragsrückerstattung ausfällt ist je nach Gesellschaft unterschiedlich, manche Versicherer machen überhaupt keine Beitragsrückerstattungen und manche steigern dies von Jahr zu Jahr wenn man leistungsfrei bleibt.

Beitragsrückerstattung gestrichen

Die Kundin hat dann auch tatsächlich im ersten Jahr keine Rechnungen eingereicht, in der Hoffnung drei Monatsbeiträge zurückerstattet zu bekommen, doch die Hoffnung hat sich dann zerschlagen. Die Krankenversicherung machte in dem Jahr wegen der Finanzkrise keine Beitragsrückerstattungen. Die Kundin war zu Recht ärgerlich und sie klagte gegen die private Krankenversicherung, weil sie ja auch nur wegen der Beitragsrückerstattung die Versicherung gewechselt hat. Doch vor Gericht hat sie den Prozess verloren, weil das Prospekt auf die allgemeinen Versicherungsbedingungen hingewiesen hat und dort steht dass die Höhe der Erstattung jährlich von der Höhe festgelegt wird und die Beitragsrückerstattung gelte auch nur für bestimmte Tarife.

Sicherheit bei Abschluss über den Makler

Es ist unbedingt ratsam eine private Krankenversicherung über einen Makler abzuschließen, denn dieser muss ein Beratungsprotokoll anfertigen, in dem alles wichtige drin steht. Dann ist man auch in allen Dingen auf der sicheren Seit oder aber der Makler muss haften. Seit einiger Zeit haben alle Makler eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung, die einspringt wenn Beratungsfehler gemacht werden. Unten kann nach dem Beispielangebot ein Makler vor Ort kontaktiert werden.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...