Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung – schwere Krankheiten

Eine mehr oder weniger gute Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Versicherung gegen schwere Krankheiten, die auch Dread-Disease genannt wird.

Anzeige / Inserat

Eine optimale Absicherung für die Arbeitskraft ist die Berufsunfähigkeitsversicherung, denn der gesetzliche Schutz ist so gut wie nicht mehr vorhanden. Doch die Aufnahmekriterien bei der BU-Versicherung sind sehr streng und es werden sehr viele Anträge abgelehnt, weil Vorerkrankungen da sind. Der Versicherer lehnt ab wenn zum Beispiel ein Rückenleiden besteht oder auch psychische Erkrankungen wie Burnout sind häufige Gründe den Antrag abzulehnen, auch wenn es schon Jahre her ist und man sich wieder voll in Ordnung fühlt. Wenn die BU von einem Versicherer schon abgelehnt wurde, kann man davon ausgehen dass auch andere Versicherer den Schutz ablehnen aber es gibt Alternativen.

Versicherung gegen schwere Krankheiten

Die Versicherung gegen schwere Krankheiten wird von Experten Dread-Disease-Versicherung genannt, diese spezielle Versicherung gegen schwere Krankheiten kann zwar die Berufsunfähigkeitsversicherung nicht ersetzen aber der Schutz ist zumindest besser als überhaupt keinen Schutz zu haben. Bei dieser Versicherung werden schwere Krankheiten versichert, schwere Krankheiten sind zum Beispiel Schlaganfall, Herzinfarkt und bestimmte Krebserkrankungen.

Vor- und Nachteile dieser Versicherung

Der Vorteil der Versicherung gegen schwere Krankheiten ist sicherlich der günstige Beitrag gegenüber der Absicherung für die Berufsunfähigkeit. Ein weiterer Vorteil sind die Aufnahmekriterien bei der Dread-Disease-Versicherung, die bei weitem nicht so streng sind wie bei der BU. Die Nachteile sind klar, denn nur wenn eine der versicherten Krankheiten auftritt bekommt man Geld. In anderen Ländern ist diese Versicherung sehr bekannt, bei uns in Deutschland ist sie dagegen noch recht unbekannt.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...