Alte Lebensversicherungen – weniger Gewinn

Alte Lebensversicherungen haben oft noch einen Garantiezinsch von 3,5 oder 4 Prozent. Deshalb macht den Versicherungen das anhaltende niedrige Zinsniveau schwer zu schafen. So wollen Sie nun den Kunden weniger Gewinn gutschreiben als sie normalerweise müssen. Der Kunde hat erst mal noch keinen Nachteil, doch es ist absehbar dass auch die Kunden das zu spüren bekommen.

Anzeige / Inserat

Einige mittelgroße und kleine Anbieter von Lebensversicherungen haben die Finanzaufsicht Bafin um Hilfe gebeten. Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung (SZ) wollen mehr als 10 Gesellschaften ihren Kunden weniger Gewinn gutschreiben als dies vorgeschrieben ist.
eu-vermittlerrichtlinie_mini

Kunden droht noch kein Nachteil

Dieser Schritt einiger Gesellschaften ist lediglich ein geeignetes Mittel um kurzfristige Probleme zu überbrücken. Dem Kunden entsteht dabei noch kein Nachteil, denn was die Versicherungsunternehmen heute dem Kunden nicht gutschreiben, muss später nachbezahlt werden.
geld_mini

Probleme der Versicherungsunternehmen

Die Versicherer haben aktuell Probleme ihr Zinsversprechen zu erfüllen. Alte Lebensversicherungsverträge haben einen Garantiezins zwischen 3 und 4 Prozent. Schon einige Zeit haben die Notenbanken ihren Leitzins unter 1 Prozent gedrückt, dieses Zinsniveau macht es den Versicherungsunternehmen zunehmend schwerer eine Verzinsung von 3 bis 4 Prozent zu erreichen. Die Kunden von Lebensversicherern erhalten von den Kapitalerträgen mindestens 90 Prozent, die Gesellschaften demnach höchstens 10 Prozent. Sterben weniger Versicherte als eingeplant werden nochmal Gewinne verteilt. Hier bekommen die Kunden 75 Prozent und die Versicherer 25 Prozent.
geldsack_mini

Eventueller Nachteil der Kunden

Die Versicherungsunternehmen versuchen ja immer eventuelle Nachteile an Kunden weiterzugeben, sofern sie das können. So verweigern einige Versicherer ihren Kunden bei Ablauf der Police die Auszahlung des Schlussüberschussanteils. Der Schlussüberschussanteil muss nicht ausbezahlt werden. Die Argumentation der Versicherer ist einfach, wenn Kunden im Durchschnitt nur noch 3,6 Prozent Überschussanteil gutgeschrieben bekommen, kann man nicht noch Kunden mit hoher Garantie einen Schlussüberschussanteil ausbezahlen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...