Ältere zahlen mehr – Versicherungsschutz fürs Auto

Der Versicherungsschutz fürs Auto wird teurer, gerade Ätere zahlen mehr -für die KFZ Versicherung.

Anzeige / Inserat

Für Senioren wird die Autoversicherung teurer, die Versicherungsunternehmen haben wohl beschlossen als neues Risikomerkmal auch das Geburtsdatum des Fahrers mit in die Berechnung des Beitragseinfließen zu lassen. Bestehende Verträge werden teilweise noch in Ruhe gelassen, wie in verschiedenen Medien berichtet wird, ist es bisher nur der Branchenführer HUK Coburg, die auch Bestandsverträge erhöhen möchte. Andere Gesellschaften werden da aber sicherlich bald nachziehen.

Neue Typklassen – mehr als 50 Prozent sind betroffen

Jährlich werden Auto in Typklassen eingestuft, im nächsten Jahr werden über die Hälfte aller Fahrzeuge in Deutschland neu eingestuft. Wenn das Fahrzeug in eine höhere Typklasse eingestuft wird, dann wird auch die Autoversicherung teurer. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hat eine Berechnung durchgeführt, dass bei Senioren die über 75 Jahre alt sind, das Risiko einen Unfall Todesfolge oder schweren Verletzungen erheblich höher ist als bei jungen Autofahrern zwischen 18 und 24 Jahren. Durch diese Studie hat der GDV den Autoversicherern empfohlen das Geburtsdatum mit in die Kalkulation des Beitragseinzubeziehen.

Beispielsberechnung mit 60, 62, 65, 69 und 75 Jahren

Durch die Vergleichsseiten kann man selbst nachrechnen, welche Unterschiede es gibt, je älter man wird. Die Berechnung gilt natürlich nur für neu abgeschlossene Verträge und nicht für Bestandsverträge. Mit folgenden Daten wurde gerechnet:

Audi A 1, Benziner, Limousine
Herstellerschlüssen 0588
Typschlüssel ANX
90 KW, Baujahr und Erstzulassung jeweils 01.10.2010
Beginn der Autoversicherung 01.01.2013
Jährliche Fahrleistung 10.000 km
Abgeschlossene Garage
Schadensfreiheitsklasse 1 = 100 Prozent
Vollkasko 300 Selbstbeteiligung und Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung
10115 Berlin

Bei dem gleichen Vergleichsrechner wurde die Beitragsberechnung für einen 60, 62, 65, 69 und 75 jährigen durchgerechnet. Bei den über 75 jährigen gab es aktuell keine Veränderungen mehr.

GeburtsdatumAlterBeitrag SF 1
01.10.195260 Jahre733,20 Euro
01.10.195062 Jahre780,68 Euro
01.10.194765 Jahre813,35 Euro
01.10.194369 Jahre856,90 Euro
01.10.193775 Jahre1018,44 Euro

Das Ergebnis oben war jeweils der billigste Anbieter, wenn man sich den teuersten anschaut liegt der jenseits von Gut und Böse (über 2.000 Euro), was den Schluss zulässt, dass diese Gesellschaften die Senioren nicht unbedingt wollen.

Beitragserhöhungen für Bestandsverträge

Wenn bestehende Verträge angepasst werden, hat der Autofahrer ein Sonderkündigungsrecht ab dem Eingang der Beitragserhöhung. Die normale Kündigungsfrist zum Jahresende läuft bis zum 30. November. Die normale Kündigung und auch die Kündigung wegen einer Beitragserhöhung muss immer schriftlich erfolgen. Der absolut sicherste Weg die Kündigung zu versenden ist das Einschreiben mit Rückschein aber man kann die Kündigung, wenn man noch genügend Zeit hat, normal mit der Post oder auch per Fax an die Versicherung schicken, mit der Bitte um Bestätigung.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...