Immobilie kaufen – Finanzierung höhere Tilgung

Wer eine Immobilie kaufen will braucht in der Regel eine Finanzierung, dabei sollte auch eine höhere Tilgung in Betracht gezogen werden.

Anzeige / Inserat

Wer sich für eine Immobilie entscheidet braucht in der Regel eine Finanzierung aber wird meist nicht darüber informiert wie viel Geld durch eine höhere Tilgung gespart werde kann. Früher ging man zu seiner Hausbank und hat dort die Finanzierung gemacht ohne groß die Angebote zu vergleichen, die Käufer wussten oftmals überhaupt nicht dass es verschiedene Arten von Finanzierungen gibt.

Zins und 1 Prozent Tilgung

Standard war damals bei der Bank Finanzierung Zinssatz plus 1 Prozent Tilgung, mit der Auskunft dass man in etwa 30 Jahren seine Schulden zurückbezahlt hat. Inzwischen gibt es für die Interessenten einer Finanzierung viel mehr Möglichkeiten die Angebote zu vergleichen und auch die verschiedenen Möglichkeiten einer Finanzierung, zumindest mal anzuschauen. Es gibt Programme wo man auch Laien sehr anschaulich darstellen kann, wie sich eine Finanzierung verändert, wenn man zum Beispiel die Tilgung erhöht oder die Tilgung aussetzt.

Tilgungsaussetzung mit einer Lebensversicherung

Eine Tilgungsaussetzung zum Beispiel mit einer Lebensversicherung ist in der Regel für Immobilienbesitzer nur dann interessant, wenn die Wohnung fremdvermietet wird. Wird die Immobilie selbst bewohnt, sollte man normalerweise die Lebensversicherung außen vor lassen. Bei dem Vergleich der Finanzierungen sollte der Immobilienkäufer sich auch Angebote anschauen mit 1,5 Prozent oder 2 Prozent Tilgung. Ist diese Höhe der Tilgung für den Käufer machbar, kann sehr viel Geld gespart werden. Dazu ist es inzwischen bei vielen Instituten möglich Sondertilgungen zu vereinbaren, was auch dringend zu empfehlen ist.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...