Rentenzahlung wird dem Finanzamt elektronisch gemeldet

Alle Rentenzahlung werden ab Herbst 2009 an das Finanzamt elektronisch gemeldet auch private Rentenversicherungen.

Anzeige / Inserat

Viele Rentner hatten bisher Ruhe vor dem Finanzamt, doch dies könnte sich bald ändern, denn in diesem Jahr werden die Rentenzahlungen elektronisch an das Finanzamt gemeldet. Nach vorsichtigen Schätzungen sind es rund 2 Millionen Rentner die eigentlich Steuern bezahlen müssten aber bisher unbehelligt vom Finanzamt keine Steuererklärung abgegeben haben. Wer erwischt wird und Steuern nachzahlen muss kann sich schon mal warm anziehen, denn das Finanzamt verlangt auch Zinsen wenn sich auch in den zurückliegenden Jahren eine Steuerschuld ergibt. Momentan können sich Rentner noch beim Finanzamt melden, doch gegen Ende diesen Jahres werden alle Rentenzahlungen dem Finanzamt elektronisch gemeldet, also auch Betriebsrenten, private Rentenversicherungen, Versorgungswerke und Pensionskassen müssen dann ihre Auszahlungen melden. Im Herbst wenn die erste Meldung beim Finanzamt eingehen, werden dort noch gleichzeitig auch rückwirkend bis ins Jahr 2005 die Angaben mitgeliefert.

Steuerpflichtige Rentner

Für die meisten steuerpflichtigen Rentner beginnt aber wenn überhaupt die Steuerpflicht erst mit dem Jahr 2005. Seit diesem Zeitpunkt muss man mindestens die Hälfte der gesetzlichen Rente versteuern, vor 2005 waren dies lediglich 27 Prozent, wenn jemand mit 65 Jahren in Rente gegangen ist. Wer erst nach dem Jahr 2005 in Rente gegangen ist muss mehr als die 50 Prozent steuerlich ansetzen, denn pro Jahr steigt der der steuerpflichtige Anteil um 2 Prozent. Dies bedeutet dass Rentner die in diesem Jahr 2009 in Rente gehen schon 58 Prozent ihrer Rente steuerlich ansetzen müssen.

Steuerfreie Existenzminimum

Das steuerfreie Existenzminimum liegt seit 2010 bei 8.004 Euro für jeden Steuerpflichtigen. Wichtig ist für Rentner dass sie neben der gesetzlichen Rente auch andere Einkünfte beachten, wie beispielsweise eine private Rentenversicherung, die jeden Monat eine Rente ausbezahlt aber auch Mieteinahmen aus einer Eigentumswohnung müssen zur gesetzlichen Rente addiert werden.Rentner müssen aber nun nicht gleich in Panik verfallen, denn das Finanzamt gewährt Rentnern auch Steuernachlässe, wie den Altersentlastungsbetrag. Bei den Betriebsrenten wird der Versorgungsfreibetrag angezogen. Um zu prüfen ob man steuerpflichtig ist, sollte man allerdings dann sich helfen lassen von einem Steuerberater oder einem Lohnsteuerhilfeverein.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...