Vollkaskoversicherung – mit Selbstbeteiligung

Wer sich einen Neuwagen kauft wird in der Regel eine Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung abschließen.

Anzeige / Inserat

Kunden die sich einen Neuwagen kaufen schließen meistens eine Vollkaskoversicherung ab, weil man einfach nicht will, das durch einen selbstverschuldeten Unfall so viel Geld in den Wind geblasen wird. In der Regel wird die Vollkaskoversicherung mit 650 Euro Selbstbeteiligung abgeschlossen und die Teilkaskoversicherung entweder mit 0 oder mit 300 Euro.

Billiger als ohne Selbstbeteiligung

Die Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung ist um einiges billiger als ohne eine Selbstbeteiligung. Ist eine Selbstbeteiligung vereinbart werden kleine Schäden erst ab 650 Euro bezahlt und selbst Schäden die knapp über der Grenze liegen, werden dann oft nicht gemeldet, weil man auch in der Vollkaskoversicherung mit den Prozenten nach oben gehen kann. Kunden die schon länger eine Vollkaskoversicherung haben fragen sich oft wie lange soll man die Vollkasko beibehalten und ab wann kann man umstellen auf eine Teilkaskoversicherung.

Vergleichsangebot Internet

Am besten ist es sich hier im Internet oder aber beim Versicherungsvertreter ein Vergleichsangebot machen lassen, nur mit Teilkasko und mit Vollkasko. Hat man einen hohen Schadensfreiheitsrabatt ist der Unterschied zwischen Teilkasko und Vollkasko manchmal recht gering, und man kann die Vollkaskoversicherung noch ein weiteres Jahr bestehen lassen. Es passiert eben manchmal, dass gerade dann wenn die Vollkaskoversicherung in eine Teilkasko umgewandelt wurde, ein selbstverschuldeter Unfall verursacht wird, was dann mehr als ärgerlich ist.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...