Zeckenbiss Versicherung – übernimmt Folgeschäden

Der Zeckenbiss selber ist harmlos aber die Folgeschäden wie eine Infektion sind umso schlimmer und meistens von der Versicherung nicht eingeschlossen.

Anzeige / Inserat

Inzwischen wissen viele dass ein Zeckenbiss erhebliche Gesundheitsschäden verursachen kann aber leider sind die Folgeschäden nach einem Zeckenbiss von vielen privaten Unfallversicherungen nicht gedeckt. Das Oberlandesgericht Köln hat in seinem Urteil Az. 20 U 218/07 bestätigt dass der Ausschluss von Folgeschäden (Infektionen) nach einem Zeckenbiss rechtens ist.

Klage gegen Unfallversicherung
Vor dem OLG Köln hatte eine Frau gegen die Unfallversicherung geklagt weil diese nicht für die Behandlung der Infektion nach einem Zeckenbiss aufkommen wollte, weil die Versicherungsbedingungen eine solche Infektion ausgeschlossen haben. Nach der Definition von Versicherungen ist der Zeckenbiss eine geringfügige Hautverletzung die man nicht ärztlich behandeln muss.

Kaum jemand liest Versicherungsbedingungen
Viele werden nun denken klar so winden sich die Versicherer aus der Pflicht und man muss ihnen da auch recht geben, denn wer schaut denn in die Versicherungsbedingungen und liest sie komplett durch, sicherlich ganz wenige. Inzwischen gibt es aber Versicherer die Folgeschäden nach einem Zeckenbiss ausdrücklich in den Versicherungsschutz mit einschließen. Bevor man sich mit dem Versicherer streiten muss, sollte man versuchen diesen Schutz mit einzuschließen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...