Was ist eine wohnwirtschaftliche Verwendung

Was ist eine wohnwirtschaftliche Verwendung - eine gut verständliche Erklärung

Anzeige / Inserat

Es wird oft mit Fachbegriffen wie Zulagenantrag oder wohnwirtschaftliche Verwendung argumentiert und dabei vergessen dass es auch Menschen gibt die sich zum einen für diesen Bereich nicht interessieren und zum anderen dadurch auch nicht wissen was diese Begriffe bedeuten.

Bausparvertrag – wohnwirtschaftliche Verwendung

Die wohnwirtschaftliche Verwendung wird in der Regel meist im Zusammenhang mit einem Bausparvertrag genannt. Bei einem Bausparvertrag ist es zum Beispiel wichtig, dass bei der Inanspruchnahme eines Bausparguthabens innerhalb der 7 jährigen Laufzeit die wohnwirtschaftliche Verwendung nachgewiesen werden muss. Die muss nachgewiesen werden weil es sonst eventuell förderschädlich sein könnte.

Hier mal einige Beispiele für die wohnwirtschaftliche Verwendung:

Kauf einer Wohnung, Haus oder eines Grundstückes

Bau eines Hauses

Ausbau eines Hauses oder Wohnung

Ablösung bzw. Tilgung eines Baudarlehen

Umbau, Renovierung eines Wohngebäudes

Modernisierung einer gemieteten Wohnung

Wird das Geld für einen der oben genannten Zwecke verwendet kann man von einer wohnwirtschaftlichen Verwendung sprechen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...