Versicherung kündigen – Änderung durch neues Gesetz

Seit 2008 gibt es ein neues Versicherungsvertragsgesetz, in dem es auch bei der Versicherung kündigen eine gravierende Änderung gibt.

Anzeige / Inserat

Die Versicherung kündigen war bisher nur zum Ablauf möglich oder auch bei einigen Versicherungen nach einem bezahlten Schadensfall.

Lange Vertragslaufzeiten

Da Versicherungsvermittler immer versuchen Kunden lange an sich zu binden gab es früher oft Vertragslaufzeiten bis zu 10 Jahre inzwischen sind bei den gebundenen Versicherungsvermittler Vertragslaufzeiten von 5 Jahren normal. Mit dem neuen Versicherungsvertragsgesetz gibt es zu den Kündigungsfristen für den Kunden positive Änderungen.

Ende des dritten Versicherungsjahres

Für Versicherungen die ab 2008 abgeschlossen wurden gilt es schon jetzt, bei Versicherungsverträgen die schon bestehen gelten die Änderungen bei der Kündigung spätestens ab 2009. Verträge können nun schon zum Ende des dritten Versicherungsjahres gekündigt werden und danach jedes Jahr.

Nach Schaden innerhalb 4 Wochen

Nach einem Schadensfall ist bei einigen Versicherungen die Kündigung innerhalb von 4 Wochen möglich, bisher hatte der Versicherer trotzdem noch Anspruch auf den Jahresbeitrag, selbst wenn der Vertrag erst begonnen hat. Nach dem neuen Versicherungsvertragsgesetz muss der Kunde nach einer Kündigung die Versicherung nur noch anteilig bezahlen.

Kündigung über Einschreiben

Will man eine Versicherung kündigen, macht man alles richtig wenn man diese schriftlich kündigt und per Einschreiben mit Rückschein verschickt. Dies kostet zwar einige Euro aber so ist man sicher dass die Kündigung fristgemäß beim Versicherer eingegangen ist. Kann man nicht nachweisen dass man seine Versicherung gekündigt hat muss man nach einer Ablehnung unter Umständen abwarten bis zur nächsten Möglichkeit die Versicherung zu kündigen.

Anzeige / Inserat

One thought on “Versicherung kündigen – Änderung durch neues Gesetz

  1. Kommentar Autor
    Torben Langner
    Ein Kommentar

    Ich habe für meine Hausratsversicherung am 27.12.2008 eine Kündigung geschrieben, (Laufzeit bis 01.04.2010), um diese, mit Bezug auf das ab 1.1.2009 geltende Recht, zum 01.04.2009 vorzeitig und fristgerecht (3 Monate) zu kündigen. Nun sagt die Versicherung das Sie die Kündigung nicht akzeptiert, weil die Kündigung mit dem Datum 27.12.2008 abgeschickt worden ist, oder mit Gesetzesgülitgkeit ab dem 01.01.2009 die Frist von 3 Monaten nicht eingehalten wird. Ist das Rechtens?
    Weil nur weil der 1.1.2009 kein Arbeitstag ist, können Kündigungen die vorher eingegagnen sind nicht abgelehnt werden oder dann gesagt werden, das die Frist von 3 Monaten nicht eingehalten worden ist weil diese ab dem 02.01.2009 erst bearbeitet worden sind, oder verstehe ich hierbei was falsch?

Ihre Gedanken...