Was sind Lebensversicherungsmäntel – News

Die neue Abgeltungsteuer ist noch nicht eingeführt und schon sind Anlagen im Gespräche welche die neue Steuer umgehen wie zum Beispiel Lebensversicherungsmäntel, allerdings will das Bundesfinanzministerium nun gegen diese Art der Leben- und Rentenversicherungen vorgehen.

Anzeige / Inserat

Eine Lebensversicherung soll nur noch dann von den Steuervorteilen profitieren können, wenn diese dann auch tatsächlich entweder finanziellen Schutz vor einem Todesfall bieten oder der Rente bei Langlebigkeit dienen. Damit hat das Bundesfinanzministerium wieder einen Paukenschlag gelandet denn dies würde sich dann gegen so genannte Lebensversicherungsmäntel richten, die nur wegen den besseren Steuerregeln um ein bestehendes Depot gelegt werden. Aber auch gegen langlaufende Lebensversicherungen bei denen vorzeitig Kapital entnommen werden kann ohne Zinsen zu bezahlen wie bei einem Policen-Darlehen.

Was sind Lebensversicherungsmäntel:

Durch die neue Abgeltungssteuer ist es nicht mehr möglich Kursgewinne noch einen Wechsel der Anlagestrategie steuerneutral zu realisieren. Jede Umschichtung des Depots wird mit der Abgeltungsteuer belegt. Legt man aber um das Portfolio eine Versicherung kann so die Abgeltungssteuer zum Teil umgangen werden. Besonders geeignet für die so bezeichnete Ummantelung sind die fondsgebundene Lebensversicherungen sowie Rentenversicherungen. Durch die Ummantelung wird das ganze Portfolio als Versicherung bewertet und als solche dann auch besteuert.


Steuervorteil legal

Die Vorteile dadurch sind klar, denn die Lebensversicherungen sind während der Laufzeit einkommenssteuerfrei. Nach mindestens 12 jähriger Laufzeit und im Alter von mindestens 60 Jahren werden nur 50% des anteiligen Gewinns der Entnahme besteuert. Diese Meldung dürfte einige gehörig erschrecken, denn wenn das Bundesfinanzministerium diese Bestimmung gegen Lebensversicherungsmäntel auch rückwirkend geltend lassen will, müssen einige mit heftigen Nachzahlungen rechnen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...