Welche Versicherungen brauchen AU-Pair

Wenn ein AU-Pair Mädchen über eine Agentur gesucht wird, erledigt diese sicherlich alles anfallende, werden aber die AU-Pairs im Internet gesucht muss die Gastfamilie sich auch um Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung kümmern.

Anzeige / Inserat

Wer sich für seine Kinder ein AU-Pair Mädchen kommen lässt sollte auch an die entsprechenden Versicherungen für AU Pair Mädchen denken. Die Gastfamilie muss für das AU-Pair Mädchen eine Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung und eine Krankenversicherung abschließen und die Kosten dafür bezahlen. Zusätzlich kommt noch ein Taschengeld von mindestens 260 Euro im Monat.

Versicherung für AU-Pair sind wichtig

Wie oben schon erwähnt sind die Gastfamilien für die AU-Pair Versicherungen der AU-Pairs verantwortlich, bei Deutschen Au-pairs im Ausland ist es gänzlich anders, da müssen sich die AU-Pairs selbst um ihre Versicherung kümmern. Ein kompletter Schutz für ein AU-Pair Mädchen gibt es bereits für einen Betrag zwischen 30 und 40 Euro im Monat. Einen guten Artikel zu AU-Pair Versicherungen ist auf der Seite der Financial Times nachzulesen. Dort wird zum Beispiel auch davor gewarnt eine Krankenversicherung mit Selbstbeteiligung abzuschließen, da dies die Gefahr birgt dass die AU-Pairs Krankheiten verschleppen oder erst garnicht zum Arzt deshalb gehen. Gefährlich wird es wenn der Gast schon eine chronische Krankheit hat bevor er nach Deutschland kommt, dann könnte die Krankenversicherung auch eventuell eine Zahlung verweigern. In dem Artikel in der FTD sind außerdem auch noch eine Reihe anderer Tipps nachzulesen, für alle die bald ein AU-Pair nach Deutschland einladen wollen sicherlich hochinteressant.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...