Elektronische Gesundheitskarte Datenschutz ist wichtig

Die Forsa Umfrage über die elektronische Gesundheitskartestimmung in der Bevölkerung brachte eine breite Zustimmung obwohl auch das Thema Datenschutz sehr kritisch beäugt wird.

Anzeige / Inserat

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat bei über 2000 gesetzlich Krankenversicherten eine Umfrage über die elektronische Gesundheitskarte gestartet für die Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Krankenkassen. Die elektronische Gesundheitskarte befürworten bei dieser Umfrage 70 Prozent, dabei ist auch die Bereitschaft freiwillige Angaben zu machen recht hoch. Zu diesen freiwilligen Angaben können Angaben zu Notfalldaten und auch persönliche medizinische Daten gehören.


Bedenken das Unberechtigte die Daten auf der Karte sehen

Auffallend ist dass 73 Prozent der Befragten Bedenken haben dass diese ganzen Daten auf der Gesundheitskarte von Unberechtigten eingesehen werden können und auch der Missbrauch dieser Daten ist ein Thema bei diesen Menschen. Allerdings sind fast 70 Prozent dazu bereit ihre Daten anzugeben unter der Bedingung dass der Datenschutz garantiert wird. Gerade der Datenschutz ist für viele Menschen, nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Vorkommnisse, ein ganz wichtiges Thema aber vielleicht ist auch deshalb die eGK schon sehr bekannt in der deutschen Bevölkerung.

Positive Einstellung

Auch wichtig war bei der Umfrage dass die meisten (75 Prozent) lieber noch ein wenig auf die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte warten würden bevor sie der Schnelleinführung einer Basiskarte mit wenig Funktionen zustimmen würden. Von Seiten der Arbeitgeberspitzenverbände der Krankenkassen verdeutlichen die Ergebnisse unter den Befragten eine positive Einstellung zur elektronischen Gesundheitskarte. Die Bedenken über den Datenschutz werden aber sehr ernst genommen. Deshalb sind die freiwilligen Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte klar von den Pflichtdaten getrennt. Dass so bezeichnete Zwei Schlüssel Prinzip garantiert, dass ohne Einwilligung der Versicherten niemand auf die freiwilligen Daten zugreifen kann.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...