Benzin billiger Tanken über Tankkarte

Die Autofahrer sind mit dem teuren Benzin schon genug geplagt doch nun kommen einige dubiose Anbieter auf den Markt, die günstiges Benzin und billiger Tanken versprechen, überwiegend sind diese Angebote nicht seriös.

Anzeige / Inserat

Derzeit hört und liest man viel über Benzin und wie man billiger Tanken kann. Beim manchen Automarken gibt es beim Kauf gleich das Benzin billiger dazu oder auch im Radio werden mal öfters 1000 Liter verschenkt wenn man sich richtig am Telefon meldet. Aber nicht alle die günstiges Benzin und billiger Tanken versprechen sind auch seriös, denn oftmals stecken hinter solchen Angeboten nur teure Abos mit dem sicherlich bekannten Schneeballsystem. In diesem Zusammenhang warnt der ADAC ausdrücklich vor Angeboten die Benzin oder Diesel billiger versprechen wo man aber in Vorleistung treten muss.

Lockangebote die das Papier nicht wert sind

So werden Menschen mit Angeboten angelockt, wie Benzin und Diesel für nur 80 Cent pro Liter. Dazu muss man aber sich anmelden, was natürlich 12 Euro Anmeldegebühr kostet aber dafür verspricht die Fa. Silverspoon und Partner 3 Jahre lang billigeren Treibstoff. Der Sprit soll an 75 Prozent aller Tankstellen bis zu 35 Prozent günstiger sein. Der Anbieter ist unter der Internetadresse billigtanken.cc zu erreichen und dort ist auch noch vermerkt ** Nur wenn es genügend Anmeldungen gibt, kommt die Vergünstigung zustande! **. Und dieser Satz wird sehr oft auf der Internetseite wiederholt und wenn es dann nicht zu den genügenden Anmeldungen kommt sind die 12 Euro Anmeldegebühr weg zumal der Sitz des Unternehmens Panama ist und 12 Euro in Panama einzuklagen dürfte so gut wie unmöglich sein.

MCS Card

Aber nicht nur diese Firma versucht die schon geplagten Autofahrer abzuzocken sondern da scheint sich bei dem Luxusgut Benzin nun einige bereichern zu wollen. Es gibt ein Unternehmen welches eine so bezeichnete MCS Card herausgibt. Das Unternehmen betitelt sich als größter Tankkosten Rückerstatter in Deutschland. Mitglied wird man nur wenn man einen Termin mit einem Berater vereinbart. Bei diesem Termin wird dann deutlich dass diese MCS Card nicht nur eine Jahresgebühr von 128 Euro kostet sondern man muss auch noch 2 Kunden werben. Wer dies alles macht und dann 1 Jahr lang seine Tankquittungen von bestimmten Tankstellen sammelt und bei der Firma einreicht soll einen Teil der Tankkosten zurück erstattet bekommen. Der ADAC Verbraucherexpertin Silvia Schattenkircher sagt aber dazu, dass ihnen kein Fall bekannt ist wo jemand eine Erstattung bekommen hat. Bei solchen Modellen hat man dann nicht nur die Jahresgebühr weg sondern oftmals auch einige Freunde verloren, die man dazu überredet hat weil man selber fälschlicherweise davon überzeugt war. Eigentlich sollte es klar sein, dass man die Finger weg lassen sollte wenn man irgendwas vorab zahlen soll um dann billiger Tanken zu können.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...