Bußgelder im Ausland

Wer mit dem Auto in Urlaub fährt sollte sich besser die Bußgelder im Ausland anschauen, denn oftmals sind die im Gegensatz zu den Strafen in Deutschland recht happig und manchmal wird sogar das Auto einbehalten. Bußgelder für Spanien, Frankreich, Österreich, Schweiz, Italien....

Anzeige / Inserat

Viele fahren noch immer mit dem eigenen Auto in Urlaub und müssen sich demnach auch an den Bußgeldern im Ausland orientieren und die sind manchmal ganz schön happig, wie im Bericht von welt.de nachzulesen ist. Eine aktuelle Bußgeldliste des ADAC zeigt dass die Bußgelder in Deutschland im Vergleich noch recht billig sind und so werden manche Autofahrer während oder nach dem Urlaub mächtig überrascht sein, wenn sie das Bußgeld für Verkehrsverstöße bezahlen müssen.

Hohe Strafen fürs telefonieren mit dem Handy

Wie bei welt.de berichtet wird muss man schon für das telefonieren im Auto mit dem Handy in Italien stolze 425,– Euro bezahlen. Und wer gar mit Alkohol am Steuer in Italien erwischt wird und mehr als 1,5 Promille im Blut hat muss sein Auto abgeben. Abgeben bedeutet hier dass dies Auto in den Besitz des italienischen Staates übergeht und der Besitzer des Autos praktisch enteignet wird. Wer im Ausland erwischt wird sollte sofort bezahlen, da ansonsten das Auto von der Polizei einbehalten werden kann. Meistens wird im Ausland eine Art Kaution als Bußgeld verlangt und diese Kaution stimmt dann auch mit dem Bescheid der Behörde überein.


Eintreiben von Bußgeldern

Wer nicht sofort das Bußgeld bezahlen muss kann oftmals der Strafe entgehen, denn selbst wenn in der EU der Bußgeldbescheid zugestellt wird in Deutschland muss man den Strafzettel nicht immer bezahlen. Nur mit Österreich gibt es ein Abkommen über das eintreiben von Bußgeldern über 25,– Euro. Allerdings könnte sich dies zukünftig ändern, denn es soll wohl in der EU beschlossen werden dass generell ausländische Bußgelder über 70 Euro auch in Deutschland vollstreckt werden können.


Bußgelder in Frankreich:

Überfahren rote Ampel ab 90,– Euro
Überholverbot ab 90,– Euro
Falschparken ab 10,– Euro
Alkohol am Steuer ab 135,– Euro Promillegrenze 0,5
20 km zu schnell fahren ab 90,– Euro

Bußgelder in Italien:

Überfahren rote Ampel ab 150,– Euro
Überholverbot ab 75,– Euro
Falschparken ab 35,– Euro
Alkohol am Steuer ab 500,– Euro Promillegrenze 0,5
20 km zu schnell fahren ab 150,– Euro


Bußgelder in Österreich:

Überfahren rote Ampel ab 70,– Euro
Überholverbot ab 70,– Euro
Falschparken ab 20,– Euro
Alkohol am Steuer ab 220,– Euro Promillegrenze 0,5
20 km zu schnell fahren ab 20,– Euro

Bußgelder in Schweiz:

Überfahren rote Ampel ab 160,– Euro
Überholverbot ab 150,– Euro
Falschparken ab 25,– Euro
Alkohol am Steuer ab 380,– Euro Promillegrenze 0,5
20 km zu schnell fahren ab 110,– Euro

Bußgelder in Spanien:

Überfahren rote Ampel ab 90,– Euro
Überholverbot ab 90,– Euro
Falschparken bis 90,– Euro
Alkohol am Steuer ab 300,– Euro Promillegrenze 0,5
20 km zu schnell fahren ab 90,– Euro

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...