Fondsgebundene Rentenversicherung Steuervorteile

Die Versicherer haben seit dem Jahr 2009 zumindest einen Teil ihres Steuerprivilegs zurück, denn die fondsgebundene Rentenversicherung fällt nicht unter die Abgeltungssteuer und hat durch das Halbeinkünfteverfahren wieder Steuervorteile.

Anzeige / Inserat

Die Versicherer haben sich die Hände gerieben seit dem Jahr 2009, haben sie im Anlage und Altersvorsorge Bereich mit der fondsgebundenen Lebensversicherung bzw. Rentenversicherung durch einen Steuervorteile wieder die Nase vorn.


Abgeltungssteuer für Fondssparplan

Bei dem Fondssparplan greift seit dem Jahr 2009 die Abgeltungssteuer unerbittlich zu und schnappt sich von den Erträgen fast 28 Prozent. Die Abgeltungssteuer mit 25 Prozent zuzüglich dem Solidaritätszuschlag und einer eventuellen Kirchensteuer frisst ab dem nächsten Jahr mehr als ein Viertel vom Ertrag weg.

Halbeinkünfteverfahren

Die Fondsgebundene Lebensversicherung profitiert dagegen seit 2009 vom Halbeinkünfteverfahren unter bestimmten Voraussetzungen und dies bedeutet dass selbst Spitzenverdiener weniger als bei der Abgeltungssteuer bezahlen müssen. Die Voraussetzungen um nicht unter die Abgeltungssteuer zu fallen sind eine Mindestlaufzeit von 12 Jahren sowie keine Entnahme vor dem 60. Lebensjahr.

Fondsauswahl und Umschichtung

Wichtig bei der fondsgebundenen Lebens- oder Rentenversicherung ist die Fondsauswahl und auch die rechtzeitige Umschichtung vor Ablauf des Vertrages. Die Umschichtung sollte rund 3 bis 5 Jahre vor dem Ablaufdatum erfolgen, die Fachberater wissen schon welche Anlagen zu dieser Zeit dann ganz sicher sind.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...