Neue Sterbetafeln für Risikolebensversicherungen

Die Menschen in Deutschland werden immer älter, dies zeigen die neuen Sterbetafeln der Deutschen Aktuarvereinigung für Lebensversicherungen. Auswirkungen dürften die Sterbetafeln ab 2009 bei der Risikolebensversicherung haben.

Anzeige / Inserat

Die Veröffentlichung der neuen Sterbetafeln für Lebensversicherungen zeigt dass die Lebenserwartung der Deutschen weiter steigt.

Neue Ergebnisse Sterbetafeln

Die neuen Ergebnisse bei den Sterbetafeln kommen von der Deutschen Aktuarvereinigung ( DAV ). Die versicherungsmathematischen Analyse der Datenbestände ergab eine erneute Bestätigung dass Männer in allen Altersgruppen ein größeres Todesfallrisiko haben als die Frauen. Ebenso hat sich wieder bestätigt dass Raucher früher sterben als Nichtraucher.

Durch Sterbetafeln neue Rechnungsgrundlagen

Die neuen Sterbetafeln haben oder besser sollten auch Auswirkungen auf die Lebensversicherungen haben und nach Einschätzung der Aktuare sollten die neuen Rechnungsgrundlagen auch ab 2009 angewendet werden. Für schon bestehende Lebensversicherungen werden die neuen Sterbetafeln keine Auswirkungen haben wohl aber bei neuen Verträgen und da hauptsächlich bei der Risikolebensversicherung. Der Leiter der Deutschen Aktuarvereinigung Herr Ulrich Orbanz sieht in vielen Fällen bei der Risikolebensversicherung Preissenkungen bis zu 20 Prozent. Da die Menschen in Deutschland immer älter werden sinkt das Todesfallrisiko für die Versicherer und somit können da auch die Beiträge gesenkt werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...