Gibt es noch Wohnungsbauprämie

Es gibt zwar die Wohnungsbauprämie noch aber mit dem Eigenheimrentengesetz haben sich auch bei der Förderung von Bausparverträgen Änderungen ergeben.

Anzeige / Inserat

Bei der Wohnungsbauprämie gibt es mit dem Eigenheimrentengesetz auch Änderungen bei der Förderung von einem Bausparvertrag.


Wohnwirtschaftliche Verwendung

Zukünftig wird es zwar immer noch eine Wohnungsbauprämie geben aber nicht immer also nur unter gewissen Voraussetzungen. In der vergangenen Zeit konnte man nach 7 Jahren Bindungsfrist das Guthaben mit Zinsen und Wohnungsbauprämie auch für andere Sachen als zu wohnwirtschaftlichen Zwecken benutzen. Dies wird sich grundlegend ändern, denn nun bekommt man nur noch eine Wohnungsbauprämie in Höhe von bis zu 45,– Euro jährlich, wenn das Bausparguthaben bzw. das Bauspardarlehen zu wohnwirtschaftlichen Zwecken verwendet wird.

Renovierung und Energiesparmaßnahmen

Zu der wohnwirtschaftlichen Verwendung zählen allerdings auch Renovierungen und Energiesparmaßnahmen. Eine Ausnahme gibt es dabei, wer unter 25 Jahren bei Vertragsabschluss ist, muss sich nicht an die oben genannte Regelung halten sondern bekommt auch die Wohnungsbauprämie ausbezahlt wenn das Geld nicht zu wohnwirtschaftlichen Zwecken benutzt wird.

Geringe Sparzinsen

Für die Sparzinsen sollte noch beachtet werden dass die auch unter die Abgeltungssteuer fallen zuzüglich der Treueprämien und Bonuszahlungen außer Bausparverträge die durch Riester Zulagen gefördert werden. Momentan sind die Sparzinsen bei den Bausparverträgen sehr gering und selbst wenn man den günstigen Darlehenszins später mit einberechnet, ist es derzeit sicherlich nicht die optimale Wahl einen Bausparvertrag abzuschließen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...